GCC Gamer stinken

Gamer stinken

A MAZE. präsentiert
"GAMES CULTURE CIRCLE – It’s not a game, it’s a talkshow":

THEMA: „Gamer stinken.“

GÄSTE:
- Jan Hegenberg, der Barde der Gamer, www.janhegenberg.de
- René Walter, der Blogger unserer Zeit, www.crackajack.de
- Mathias Mertens, der Experte für Medien und Luftgitarren, www.mathias-mertens.de

MODERATOR: Uke Bosse

ORT .HBC, Karl-Liebknecht-Str.9, 10178 Berlin, www.hbc-berlin.de
DATUM Donnerstag, 2. Februar 2012
EINLASS 18:00 Uhr/ 5 Euro
BEGINN 19:30 Uhr

18:00 Uhr: Physical Gaming Experience created by Gamestorm, www.gamestorm-berlin.blogspot.com

Gefördert vom Medienboard Berlin - Brandenburg

Gamer sind empfindlich. Aber wundert Sie das? Ständig gibt’s Keile von Eltern, Lehrern und Medien. Und von Politikern sowieso. Als RTL im Sommer 2011 einen diffamierenden Beitrag über die Messebesucher der Gamescom sendete, dessen Niveau selbst für die Verhältnisse des Boulevards überschaubar war, keilten die Gamer zurück.

Foren wurden belagert, Hate-Groups auf Facebook gegründet, Youtube-Videos in den roten Bereich gevotet. Und die angesäuerte Fachpresse warf sich mit Rache-Video-Beiträgen und Kommentaren schützend vor ihre Klientel. Shitstorm, so nennt man das heute. Und was dem Privatsender aus dem Netz entgegen wehte, war ein regerechter Shit-Hurrican.

Doch die schiere Wucht und Bandbreite der Gegenmaßnahmen schien auch ein wenig übertrieben. Da hätte dem Gamer ein wenig mehr Gelassenheit gut zu Gesicht gestanden. Oder gilt hier das Sprichwort „Getroffene Hunde bellen?“

Wir bellen nicht, wir reden. Darüber, wer und was der Gamer an sich ist: das Opfer einer verallgemeinernden und Vorurteile schürenden Berichterstattung, oder ein wandelndes Klischee. In diesem Games Culture Circle.

Weitere Details unter:
www.amaze-festival.de
www.gamesculturecircle.de

Jan Hegenberg

Gamer Barde

Humor ist, wenn man trotzdem lacht! Es ist doch alles schon kompliziert genug: Diese ganzen Computersachen heutzutage – da kann man doch wirklich schon mal ein wenig durcheinander kommen. Ein paar gut gepflegte Vorurteile helfen dann, die Welt wieder auf die Reihe zu bekommen. Ich versuche jedenfalls inzwischen mit den intellektuell Benachteiligten unserer Gesellschaft etwas mehr Mitleid zu haben und deren ganzem Gequatsche über uns Gamer auch was Positives abzugewinnen: Angriffe von außen stärken unser Wir-Gefühl!

Die Berliner Zeitung nennt ihn “in der Szene wahrscheinlich bekannter als Britney Spears”, die PC Action vergleicht ihn mit “Robbie Williams”, bescheinigt Jan “Stil” und Authentizität, die GameStar Songs mit “Kultstatus”. Musikkritiker Henrik Dürer zieht in den Kieler Nachrichten Vergleiche zu den “bots”, Liedermacher Bernd Begemann, den “Ärzten” und “Pohlmann”. RTL 2 nennt Jan sogar den „erfolgreichsten Künstler der freien Musikszene“. Klar ist: Hegenberg rockt die Szene – von den größten LAN-Partys, über die Roleplay Convention Germany, bis zur Gamescom mit fast als 250.000 Besuchern. Seine Songs dudeln mittlerweile auf zehntausenden PCs und mp3-Playern und begonnen hat alles dort, wo die Musikindustrie schon ihr Ende sah: im Internet!

www.janhegenberg.de

Mathias Mertens

Medienwissenschafter

Wer von sich oder über andere als Gamer spricht, muss bei anderen Medien auch von Guckern sprechen, denn genau so unsinnig und historisch ignorant ist dieser Begriff inzwischen.

Mathias Mertens Germanistik, Anglistik und Theater-, Film-, Fernsehwissenschaft in Köln und Hannover. Von 1992 bis 1994 war Mitglied der Kölner Autorenwerkstatt, von 1996 bis 1999 Mitorganisator und Moderator des „Literarischen Salons“ in Hannover. Mathias Mertens promovierte über Günter Grass und ist derzeit Dozent für Medienwissenschaft an den Universitäten Hannover und Hildesheim. Mertens ist Autor zahlreicher Artikel und Essays über digitale Kultur und ist Verfasser des Buches "Wir waren Space Invaders", der ersten deutschen Kulturgeschichte des Computerspielens.

Mathias Mertens ist außerdem Gründer und Organisator der Steinerei, dem ersten deutschen Brickfilm-Festival, das seit 2005 jährlich stattfindet. Zu seinen Forschungsgebieten gehört auch die Luftgitarre.

www.mathias-mertens.de

René Walter

Nerdcore

Ich bin mit Spielen aufgewachsen, Videogames wurden schon damals quer durch alle Peergroups gespielt und sind fester Bestandteil der Kultur, in der Menschen heute sozialisiert werden. Auf meinem Blog Nerdcore begleite ich diese Kultur seit Jahren und es wundert mich nicht im geringsten, dass sich RTL mit diesem unfassbaren Beitrag über die Gamescom 2011 eine blutige Nase geholt hat.

René Walter betreibt den Weblog Nerdcore ist Webdesigner, Grafiker, Co-Autor beim Spreeblick und einer der Fünf Filmfreunde. Viel ist passiert und vieles hat sich noch nicht angekündigt. René Walter stöbert durch die Medien und hat den richtigen Riecher für den heissen Scheiss unserer Zeit.

www.nerdcore.de